Ende Juli 2017 fand der erste Spatenstich für den Neubau „Alexandrienhof“ in Bad Tabarz statt. Seitdem sind nicht einmal zwei Jahre vergangen. Auf dem zuvor 20 Jahre lang brach liegenden Gelände des ehemaligen Diakonissenheims ist eine moderne, dreigeschossige Senoren-Residenz entstanden.

In den Senioren-WGs steht jedem Mieter ein privates Apartment von rund 25 m² mit eigenem Bad zur Verfügung. Außerdem gibt es einen großzügigen Wohn-, Koch- und Essbereich, eine Terrasse, einen Balkon und ein Pflegebad zur gemeinschaftlichen Nutzung. Betreuungskräfte unterstützen die Senioren im Alltag. Bei Bedarf kommt der ambulante Pflegedienst ins Haus.

 „Nach anfänglichen Vorbehalten im Umfeld werde die Wohnanlage letzte Bedenken überwinden“ erzählte Michael Hack, Geschäftsführer der AWO-AJS-gGmbH, zur symbolischen Schlüsselübergabe vor geladenen Gästen und den ersten Mietern des Hauses.

Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Referenzen, auf der offiziellen Seite der AWO, sowie dem Artikel der Thüringer Landeszeitung.