Umbau eines Logistikgebäudes zur neuen Niederlassung des IWU in Arnstadt

Per VgV zum GP-Auftrag Laborbau


Das Institut für Wasser- und Umweltanalytik (IWU) in Luisenthal ist wichtiger Akteur in punkto Trinkwasserqualität in Thüringen. Es ist aktuell an drei Standorten im Freistaat untergebracht (Luisenthal | Erfurt | Tambach-Dietharz). Für die angestrebte Standortkonsolidierung, d. h. die Realisierung von Synergiegewinnen aus der Konzentration auf einen einzigen Standort, sind große Bestands-Immobilien im Raum Arnstadt durch ein Team unter Leitung der Hartung & Ludwig GmbH auf Eignung für Laborbetrieb hin untersucht worden.

Im Ergebnis soll ein heute als Logistikgebäude genutztes Möbelwerk, Baujahr 1994,  in Arnstadt zu einem Laborgebäude umgebaut werden. Per VgV-Verfahren erhielt unser Büro den Zuschlag für die Generalplanerschaft.

Funktionsergänzend wird die Immobilie Büro-, Sozial, sowie Schulungsräume und Lager erhalten. Auch eine Kleingarage wird eingebaut. Tageslicht ist ins Innere der 3 bis zu 1.500 qm großen Hallen zu holen. Alle Technikzentralen für die Ver- und Entsorgung der Nutzungen sind neu zu dimensionieren.

Die Dachfläche (4.000 qm) wird als Träger für PV-Anlagen den Netz-Strombedarf des künftigen Nutzers dämpfen helfen. Unser Auftraggeber, die Gesellschaft für Wasser- und Abwasserservice (GWA) mbH ist Dachorganisation der IWU und 100%ige Tochtergesellschaft der Stadtwerke Erfurt (SWE).