Ambulant betreutes Seniorenwohnen in Mengersgereuth-Hämmern


Am Fuße des Thüringer Schiefergebirges in der Ortschaft Mengersgereuth-Hämmern entstand eine Einrichtung für altersgerechtes Wohnen mit ambulant betreuten Wohngemeinschaften und barrierefreien Appartments.

Die barrierefrei erschlossenen 2- und 3-Raum-Wohnungen verfügen jeweils über Bad, Kochnische, Abstellmöglichkeit und einen Balkon bzw. Freisitz. Den Wohngemeinschaften, die jeweils 12 Bewohnerzimmer mit integrierten Bädern umfassen, werden zudem ein Hauswirtschaftraum sowie ein Vorratsraum zugeordnet. Der großzügige Gemeinschaftsbereich mit Küche, Ess- und Aufenthaltsbereich sowie einem vorgelagerten Balkon bilden das zentrale Element der Wohngemeinschaft. Ein Wohlfühlbad, welches zentral angeordnet ist und von beiden Wohngemeinschaften genutzt wird, ergänzt das Angebot der ambulanten Betreuung. Dem Personal stehen pro Wohngemeinschaft ein WC und ein Putzmittelraum zur Verfügung. Ein Dienstzimmer mit Teeküche für das Betreuungspersonal sowie Umkleideräume mit WC und Waschgelegenheit sind zentral angeordnet.

Für die gemeinschaftliche Verpflegung der Bewohner wird eine zentrale Küche in das Gebäude eingeordnet, die mit der Produktion von 350 Normalportionen pro Tag auch Einrichtungen in der näheren Umgebung versorgt. Die entsprechenden Lager- und Kühlräume werden den Zubereitungs-, Koch- und Spülbereichen räumlich zugeordnet und durch Umkleide- und Sozialräume für das Personal ergänzt.

Die großzügig geschnittenen Außenanlagen können in einem Konzept zum altersgerechten Wohnen gut einbezogen werden. Es soll eine parkähnliche Anlage mit verschiedenen Nutzungsbereichen entstehen. Im Freiraumkonzept müssen verschiedene Angebote für die Bewohner gewährleistet sein – Kommunikation und Treffen, Rückzug und Stille, Bewegung und Spiel aber auch Schutz gefährdeter Bewohner (Demenzkranke, nur Pflegestufe 1). Das gesamte Gebäude soll barrierefrei erschlossen werden.