Haus für Generationen in Altenburg

Umbau, Sanierung und Neubau DDR Typenbau

Auftraggeber: AWO AJS gGmbH
Planung: 2013-2015
Bauzeit: 2015-2016
Fläche: 3.224 m²
Leistungsphasen: 1-9

Mit der Nachnutzung leerstehender Flächen in einem Plattenbau des Typs WBS-70 im Wohngebiet Altenburg Nord wurde ein generationsübergreifendes Wohn- und Nutzungskonzept unter Einbeziehung von Menschen aller Altersgruppen realisiert. Aufgabe war die Entwicklung eines schlüssigen wie funktionalen Wohnkonzeptes für den Umbau mit komplett barrierefreien und rollstuhlgerechten Bewegungsräumen. Dazu gehörte die Zusammenführung zweier ambulant betreuter Wohngemeinschaften sowie mehrerer Service-Wohnungen für Senioren mit der bereits bestehenden Kindereinrichtung „Zwergenland“ zu einem Ensemble. Der Kindergarten sowie ein Seniorentreff im Erd- und Untergeschoss blieben während der Baumaßnahmen in Betrieb.